Ausgeknipst: Anonymous hackt E-Mail-System des US-Generalstabs im Pentagon! Nachdem Aktivisten des losen Kollektives erfolgreich die Computersysteme im US-Verteidigungsministerium kompromittierten, sah sich die US-Regierung gezwungen das E-Mail-Netzwerk des US-Militärs vollständig abzuschalten. Beim Angriff ist ein automatisches System zum Einsatz gekommen, das in kürzester Zeit große Datenmengen sammelt und diese innerhalb von einer Minute vollständig an tausende unterschiedliche Konten verteilt. Koordiniert wurde das Ganze über verschlüsselte Nutzerkonten innerhalb Sozialer Medien. Von der Attacke auf das Pentagon sind aktuell etwa 4,000 militärische und zivile Angestellte betroffen. Eine Pentagon-Sprecherin erklärte:

(…) Wir fahren damit fort, die Cyber-Sicherheitsrisiken in unseren Netzwerken zu identifizieren und zu entschärfen. Diesen Zielen folgend haben wir das Netzwerk des Generalstabs abgeschaltet und setzen unsere Untersuchung fort. Eine schnelle Wiederherstellung des E-Mail-Systems hat oberste Priorität. (…)

US-Regierung beschuldigt Russland

Der amerikanische TV-Sender „NBC“ berichtete[1], es sei unklar, ob die Cyberattacke mit Billigung der russischen Regierung verübt worden sei. Der Angriff sei aber derart komplex gewesen, dass nur eine fremde Regierung wie etwa Russland als Urheber in Frage käme, zitiert[2] die „Washington Post“ einen nicht näher genannten Mitarbeiter des US-Militärs. Es bestünden Ähnlichkeiten zu dem Hackerangriff auf das Weiße Haus. Die Ermittler bekamen daraufhin Hinweise, die auf Hacker mit Verbindung zur russischen Regierung deuteten. Russland wies die Berichte mit Nachdruck zurück. Kremlsprecher Dmitri Peskow kritisierte [3] die neuerlichen Anschuldigen:

(…) Das ist inzwischen schon zum Sport geworden: für alles wird Russland verantwortlich gemacht. (…)

Querverweise:

[1] Russia hacks Pentagon computers: NBC, citing sources

http://www.cnbc.com/…/russia-hacks-pentagon-computers-nbc-c…

[2] U.S. suspects Russia in hack of Pentagon computer network
https://www.washingtonpost.com/…/us-s…/2015/08/06_story.html

[3] Russland weist Cyber-Attacke auf Weißes Haus zurück
http://www.t-online.de/…/russland-weist-hackerangriff-auf-w…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

www.000webhost.com